Transportversicherung

AFL mit einer Schadensrate unter ein Prozent

Viele unserer Kunden stellen uns die Frage, warum eine Transportversicherung abgeschlossen werden sollte, da sie davon ausgehen, dass im Schadensfall die Haftung beim Spediteur liegt. Dieser haftet jedoch lediglich in minimalem Umfang.

Eine Transportkette für die Verschiffung eines Fahrzeuges enthält zwischen acht und zehn Schnittstellen, sodass es gegebenenfalls mühsam ist, den Schadensursprung genau zu bestimmen. Mithilfe intensiver Schnittstellenkontrollen kann AFL die Schadensgefahr bestmöglich eindämmen und feststellen, wo ein Schaden entstanden ist. Bedauerlicherweise gibt es Risiken, welche nicht beeinflusst werden können wie beispielsewise Umwelteinflüsse.

Der Transportprozess und seine Risiken

Vortransport vom Verkäufer zur Spedition

  • beispielsweise Unfallgefahr des LKW

Annahme, Lagerung, Beladung beim Spediteur

  • Lagerung: Umwelteinflüsse wie beispielsweise Hurrikans oder Schneestürme
  • Beladung: Mangelhafte Sicherung sowie fehlerhafte Verladung der Fahrzeugen bei Wahl des falschen Spediteurs

AFL hat eine Schadensquote von untereinem Prozent, da der Empfang, die Fahrzeugvorbereitung und die Verladung der Fahrzeuge durch unser professionelles AFL-Team aus einer Hand stattfindet und kontrolliert wird.

LKW-Transport des Containers zum Überseehafen

  • Unfallgefahr des LKW beim Transport des Containers vom Lagerhaus zum Hafen

Lagerung und Verladung des Containers im Terminal des Ausgangshafens

  • beispielsweise fehlerhaftes Containerhandling

Seetransport

  • Hurrikans und Stürme auf hoher See
  • Explosions- und Feuergefahr auf dem Schiff

Aufgrund von Explosionsgefahr darf der Tank des Fahrzeugs maximal zu einem Viertel gefüllt sein. Zudem wird die Batterie von unserem AFL-Team bei der Verladung des Containers abgeklemmt.

Ankunft im Empfangshafen und Entladung des Schiffes

LKW-Transport zum Lager des Empfangsspediteurs

Entladung des Containers sowie Lagerung

Auslieferung, Inlandstransport zum Bestimmungsort

 

Schadensquote unter einem Prozent

AFL ermöglicht es, die Schadensquellen entlang des Transportprozesses bestmöglich einzudämmen. Das Risiko von Beschädigungen kann durch AFL jedoch nicht eliminiert werden, sodass stets ein Restrisiko besteht.