News

Tour Americal 2013

08.10 2013

Innerhalb von zehn Tagen von New York entlang der Ostküste nach Miami (FL) – mit diesem Ziel wurden 160 Classic Cars aus Antwerpen, Belgien, in die USA verschifft.

Auf ihrem Weg gen Süden besuchten sie neben Washington DC auch Savannah (GA) und Daytona (FL).

Nach vielen schönen Zwischenstopps entlang der Strecke konnten wir die Teilnehmer der Tour Americal am 15. Oktober an unserem Lager in Empfang nehmen. Nach Wochen der intensiven Vorbereitung waren wir alle gespannt auf die Ankunft der Fahrzeuge.

Anschließend ging es in den Besprechungsraum, um dort noch einige gekühlte Getränke und ein kleines Geschenk von AFL entgegenzunehmen.

Wer wollte, durfte sich noch unser Lager ansehen. Das auch sonst mit teuren und seltenen Autos gefüllte Lager sah nun noch mehr nach einem Automobilmuseum aus – ein Traum für jeden Autoenthusiasten.

Mit der Sicherheit, dass die besten Stücke der Kunden in guten Händen lagen, traten diese entspannt ihre Heimreise an.

Die Rückverschiffung der Fahrzeuge konnte daraufhin unverzüglich in Angriff genommen werden: Es ist unseren beiden Ladeteams gelungen, die circa 40 Container innerhalb einer Woche wieder auf Heimatkurs zu schicken.

Zurück