News

THE BORGWARD ROUTE 66 TRAVEL BLOG

07.09 2017

Die Fahrzeuge (13 Isabella-Borgward-Fahrzeuge) sind RoRo Anfang September von Europa nach New York verschifft worden, dann fuhr die Gruppe Richtung Norden entlang des Hudson River durch die Catskills, vorbei an den Finger-Seen zu den Niagarafällen. Hier fand das erste Treffen mit Borgward-Besitzern aus Kanada und dem Norden der USA statt. Von dort fuhr die Borgward-Gruppe entlang des Eriesees über Cleveland nach Chicago.

Von Chicago aus fuhr die Gruppe die legendäre Route 66 nach Arizona, wo sich die kalifornischen Mitglieder des US-Borgward-Owners-Club trafen. Anschließend fuhr die Borgward-Gruppe in Richtung Los Angeles und dann über den Pacific Coastal Highway nach Santa Barbara, wo das eigentliche Borgward-Treffen stattfand. Während unserer Route 66-Reise haben die US-Clubmitglieder aus den östlichen und nördlichen Staaten die europäische Borgward-Gruppe begleitet.

Die Gesamtstrecke, die die Gruppe zurücklegte, betrug etwa 8000 km. Dies ist eine sehr große Entfernung in relativ kurzer Zeit, aber es ist definitiv eine einzigartige Erfahrung, mit vielen Sehenswürdigkeiten auf dem Weg, viel zu viele, um sie alle zu erwähnen. Es verspricht eine fantastische, einmalige Erfahrung zu sein.

Die AFL International Group hatte die Ehre, den internationalen Transport und die gesamte Zollabfertigung und Dokumentation für die Borward-Gruppe für den Hin- und Rücktransport zu organisieren.

Zurück